Veranstalter und Kooperationspartner

Die Tagung wird gemeinsam veranstaltet von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU), Prof. DDr. Janusz Surzykiewicz, und dem gemeinnützigen Verein Knotenpunkt – Begegnung verbindet e.V., Maria Groos. Sie waren bereits in den Jahren 2011 und 2014 Mitveranstalter der Konferenzen zur Theologie des Leibes in Eichstätt.

 

Janusz Surzykiewicz hat den Lehrstuhl für Sozialpädagogik der Philosophisch-Pädagogischen Fakultät der KU inne, zudem lehrt und forscht er an der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität in Warschau. Zu seinen internationalen Forschungs- und Themenschwerpunkten zählen die Gesundheitsförderung und Spiritualität.

Maria Groos ist Vorsitzende von Knotenpunkt – Begegnung verbindet e.V. und Absolventin des Studienlehrgangs zur Theologie des Leibes an der Päpstlichen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz bei Wien.

Kooperationspartner der Tagung sind das Bischöfliche Ordinariat des Bistums Eichstätt, das die Tagung finanziell unterstützt, der gemeinnützige Verein Support International e.V., der mit ehrenamtlichen Helfern zum Gelingen des Treffens beiträgt, sowie das Rhein-Meeting.

Knotenpunkt – Begegnung verbindet e.V.

Benedicta-von-Spiegel-Str. 66

D-85072 Eichstätt

info@begegnungverbindet.de 

Kann man so lieben?

3. Internationale Tagung zur Theologie des Leibes

Person | Familie | Gesellschaft

 

10.-12. November 2017 

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

 

 

 

 

 

Abbildung: 
Camille Claudel: La Valse

Neue Pinakothek München


Foto: © Blauel Gnamm Artothek